Produktpflege

Produktpflege

Produktpflege und Verbraucherbetreuung haben nachweislich erheblichen Einfluss auf die Umweltbelastung und die Lebensdauer von Produkten. Wenn Sie nur ein paar Tipps und Tricks zur besseren Pflege Ihrer Kleidung beherzigen, können Sie dazu beitragen, den entsprechenden ökologischen Fußabdruck erheblich zu verringern.

Clevercare®

Die Clevercare®-Initiative von Ginetex, dem internationalen Verband für Textilpflegekennzeichnung, soll uns alle daran erinnern, beim Waschen, Trocknen und Pflegen unserer Kleidung auf die Umwelt zu achten. Als Befürworter der Clevercare®-Initiative und -Kampagne helfen wir, deren fünf einfache Methoden für nachhaltigere Waschgewohnheiten zu fördern.

Wenn Sie Ihre Mode clever pflegen, reduzieren Sie Ihre Belastung der Umwelt, Ihren Aufwand und Ihre Ausgaben.

Weniger waschen

Dadurch, dass Sie Ihre Kleidung weniger waschen und mehr tragen, können Sie aktiv dazu beitragen, Ihren ökologischen Fußabdruck zu reduzieren. Übermäßiges Waschen und Trocknen führt zum Verschleiß Ihrer Kleidung und verschlechtert deren Qualität. Entfernen Sie Flecken stattdessen von Hand und hängen Sie Ihre Kleidung nach jedem Gebrauch auf, um sie zu lüften.

Kühler ist besser

Schon kleine Temperaturänderungen können einen großen Unterschied bewirken, ohne die Effizienz Ihrer Wäsche zu beeinträchtigen. Studien haben gezeigt, dass man 40 % weniger Energie verbraucht, wenn man Wäsche in der Maschine bei 30 °C statt 40 °C wäscht. Die Gradangabe auf dem Waschetikett gibt lediglich die höchstzulässige Temperatur an, nicht jedoch die empfohlene Temperatur.

Lufttrocknen im Freien

Wenn Sie Ihre Wäsche an der Luft trocknen, sparen Sie nicht nur Energie, sondern bewahren auch die Form Ihrer Kleidung länger. Wir empfehlen, die Wäsche vor dem Aufhängen zum Trocknen auf höchster Stufe zu schleudern, um überschüssiges Wasser zu entfernen und dadurch die Lufttrocknungszeit zu verkürzen. Trocknen Sie Ihre Wäsche nach Möglichkeit immer draußen an der Luft, um sich ein gutes Raumklima zu erhalten.

Bügeln nur bei Bedarf

Sparen Sie sich sowohl Mühe als auch Energie, indem Sie die Menge Ihrer Bügelwäsche reduzieren. Anstatt zu bügeln, können Sie Ihre saubere Wäsche auch beim Duschen auf einem Bügel im Badezimmer aufhängen, da der Duschdampf die meisten Falten glättet.

Umweltfreundlich chemisch reinigen

Wenn die chemische Reinigung die einzige Lösung ist, sollten Sie nach einer umweltfreundlichen Option suchen, um den Einsatz von scharfen Chemikalien bei Ihrer Kleidung zu vermeiden. Dazu raten wir Ihnen, das Pflegeetikett an Ihrem Kleidungsstück NICHT zu entfernen, da es Fachleuten wichtige Informationen für das schonendste Reinigungsverfahren bietet.

→ Weitere Informationen unter clevercare.info

  • Engagement

  • Nachhaltigkeit